Sophie Resch, geb 1985 in Wien. Dipl. Logopädin; Schauspielstudium in Wien und Berlin. Bereits während ihrer Schauspielausbildung, spielte sie in mehreren Theaterstücken und war Mitglied der Jungen Burg (Burgtheater Wien) und des Jugendensembles der Volksbühne Berlin. Darüberhinaus nahm Sophie intensiv am Unterricht der Bühnentanzklasse in Berlin teil und wirkte zunehmend auch bei Tanzperformances und zeitgenössischen Stücken mit.

Derzeit lebt Sophie als freischaffende Schauspielerin in Wien.  2016-2017 spielte sie im Theater an der Josefstadt- Kammerspiele in der Erfolgsproduktion „Monsieurs Claude und seine Töchter“. Als Mitglied des KünsterInnenkollektivs Die Schweigende Mehrheit, realisierte sie das mit dem Nestroy-Spezialpreis ausgezeichnete Stück „Die Schutzbefohlenen“ und die Wiener Festwochen-Produktion „Traiskirchen. Das Musical“ im Volkstheater Wien.

Weitere Spielstätten (Auswahl): Burgtheater, Festspiele Gutenstein, Theater Drachengasse, Werk X Eldorado, Brut, Konzerthaus, Hebbel am Ufer Berlin, Kosmostheater, Dschungel Wien, etc. 

Darüberhinaus ist Sophie in diversen Film- und Fernsehproduktionen (Auswahl) zu sehen: Planet Ottakring, Die beste aller Welten, Copstories, Soko Donau, Soko Kitzbühel, Schnell ermittelt, etc.